Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /homepages/22/d563272556/htdocs/clickandbuilds/WordPress/MyCMS2/wp-content/themes/varia-wpcom/functions.php on line 149

Warning: Trying to access array offset on value of type null in /homepages/22/d563272556/htdocs/clickandbuilds/WordPress/MyCMS2/wp-content/themes/varia-wpcom/functions.php on line 149

Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /homepages/22/d563272556/htdocs/clickandbuilds/WordPress/MyCMS2/wp-content/themes/varia-wpcom/functions.php on line 150

Warning: Trying to access array offset on value of type null in /homepages/22/d563272556/htdocs/clickandbuilds/WordPress/MyCMS2/wp-content/themes/varia-wpcom/functions.php on line 150

Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /homepages/22/d563272556/htdocs/clickandbuilds/WordPress/MyCMS2/wp-content/themes/varia-wpcom/functions.php on line 151

Warning: Trying to access array offset on value of type null in /homepages/22/d563272556/htdocs/clickandbuilds/WordPress/MyCMS2/wp-content/themes/varia-wpcom/functions.php on line 151

Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /homepages/22/d563272556/htdocs/clickandbuilds/WordPress/MyCMS2/wp-content/themes/varia-wpcom/functions.php on line 152

Warning: Trying to access array offset on value of type null in /homepages/22/d563272556/htdocs/clickandbuilds/WordPress/MyCMS2/wp-content/themes/varia-wpcom/functions.php on line 152
Liebe - Bettina Suvi Rode

Ostern – schöne Erinnerungen, die Niemand nehmen kann

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich abends spät, wenn die lieben Kinderlein endlich schliefen, Stunde über Stunde 40 Ostereier gefärbt und dekoriert habe. Körbchen gepackt und dann „hoppelten“ wir Eltern meist im Morgengrauen durch Haus und Garten. Spätestens um 5.00 h tauchten dann zwei kleine Blondschöpfe auf, die dann ganz aufgeregt fragten,„Ostern – schöne Erinnerungen, die Niemand nehmen kann“ weiterlesen

Schau dir „Vergessen uns die Verstorbenen im Jenseits?“ auf YouTube an

Natürlich werden mir als Medium viele Fragen gestellt. Eine, die ich immer wieder höre ist die angsterfüllte Frage „vergisst mich mein geliebter Verstorbener auch nicht“ ? Hier nun meine Antwort dazu:

Der Tag, an dem ich ein Schmetterling wurde

„Der Tag, an dem ich ein Schmetterling wurde, war sehr schön, weil ich auf einmal wieder Ich war. Ganz ohne Schmerzen. Ich konnte wieder laufen und alles sehen. Es war ganz bunt um mich herum, wie ein Regenbogen, als ich meinen Körper verlassen habe. Aber meine Mama, mein Papa und meine Geschwister sind auf der Erde geblieben. Mama und Papa sind sehr traurig. Das mag ich nicht. Meine kleine Schwester spricht ganz oft mit mir.“ – E., 8 Jahre alt, erzählt über das Verlassen ihres Körpers. Ich sehe ein Kind umgeben von Regenbogenfarben.

Sehnsucht hinterm Regenbogen…

Immer wieder werde ich gefragt, ob die Seelen uns nicht vermissen, ob die Sehnsucht hinterm Regenbogen nicht existiert. Meist antworte ich dann, dass das Vermissen nicht so stark ist, wie die Trauer der Menschen hier auf der Erde. Sie können uns sehen, unsere Gedanken hören und uns nahe kommen.

Regenbogenlichter

Regenbogenlichter
Wenn die Seelen zu sprechen, dann erhält man nicht nur einfach Bilder oder Fakten. Ein Medium erhält auch kleine „Filme“, so wie das Szenario im Artikel. Diese Erinnerungen sind schwierig im Sitting zu übersetzen.

Vanillepudding, Lebenspläne und Trauer

Die Trauer eines anderen Menschen zu spüren, bringt Erinnerungen an die eigenen Zeiten des Verlustes, der Hoffnungslosigkeit und dem Gefühl des Aufgebenwollens. Die Liebe zwischen zwei Menschen ist so einzigartig. Manchmal bedarf es keiner großen Worte. Es ist die Schwingung, die zwischen Menschen entsteht. Sie beginnt in uns eine Melodie erklingen zu lassen. Manchmal verlieren„Vanillepudding, Lebenspläne und Trauer“ weiterlesen

In Zeiten wie diesen…ist Liebe die einzige Antwort

Der Jahresanfang ist eine gute Zeit, um zu reflektieren. Mich haben dieses Jahr die aktuelle Ereignisse sehr beschäftigt. Was soll man tun? Kann man etwas tun? Was soll ein Einzelner erreichen können? Die Antwort ist, ja, Jeder kann sein Scherflein dazu beitragen, dass mehr Liebe in diese Welt hinein kommt. Denn das ist das Einzige, was zählt: Liebe.

In Liebe, Luke

Eine sehr liebe Medium Freundin, Denise von Hengst, hat mich auf Luke`s und Elise`s Seiten aufmerksam gemacht. Ich war überwältigt als ich Elises Brief aus dem Jahr 2019 an ihr Selbst in 2014 las. Es spiegelt Alles wider, was ich auf meinem Weg durch den Tunnel der Trauer zum Licht erleben durfte (und noch immer darf). Viele Kinder und Jugendliche bestätigten mir immer wieder das, was auch Luke durch und mit seiner Mutter erlebt. Nichts passiert zufällig. Alles unterliegt einem großen Masterplan, den wir nicht mal ansatzweise verstehen können.

In jedem neuen Anfang liegt ein Zauber

Heute beginnt die neue Ausbildung und es sind nur noch wenige Stunden, ehe wir uns in Essen das erste Mal treffen werden. Immerhin ist es der 7. Ausbildungszyklus. Wer hätte das gedacht? Und ich bin sehr stolz, wie viele Menschen intensiveren Zugang zu ihrer eigenen Medialität gefunden haben. Dabei ist es ganz egal, ob man nun medial arbeiten möchte oder diese Ausbildung für d ie eigene Seelenreise nutzt. Sie verändert. Wir verändern uns.

%d Bloggern gefällt das: