Zeit für Gaukler, Spieler und Demagogenmessias

16. November 2020 0 Von Bettina

Ich habe lange darüber nachgedacht, ob ich dieses Thema “Zeit für Gaukler, Spieler und Demagogen” ansprechen soll. Einige Dinge, die aus meiner Vergangenheit kommen, lassen mich aktiv werden.

Illusionäre, gefährliche Gauklerwelt

Immer dann, wenn die Menschheit von Unerklärbaren heimgesucht wird/wurde, tauchen sie auf. Die Menschen, die uns eine scheinbare Realität erklären wollen. Das Phänomen ist nicht neu. Es entstand schon vor Hunderten von Jahren.

Das Blöde ist, wenn man sich an die Gaukler, Könige und Magier vergangener Jahrhundert aktiv erinnert, erkennt man ein Muster: Manipulation des Geistes.

Nicht immer ist es die Kirche, die unsere Ängste schürt. Es sind Diejenigen, die mit scheinbarem Halbwissen ihre Ideologie “verkaufen” wollen. Letzten Endes geht es immer nur um eins…. die “Arbeitsameisen” durch ein charismatisches Ego zu überzeugen und in eine Richtung zu manipulieren. In die Richtung Desjenigen, der die Ängste schürt.

In den 80ern kam das Aids Virus auf. Man hat uns glauben gemacht, dass das Aids Virus eine Erkrankung der Schwulen ist. Wir sollten bloß Niemanden mehr umarmen oder in die Nähe kommen lassen, der homosexuell war. Es sei eine Abartigkeit. (Das kam nicht aus Regierungskreisen!)


Im Bekanntenkreis meiner Eltern gab es viele homosexuelle Paare und wir haben sie weiter umarmt. Heute ist es klar, dass HIV-1 wurde ursprünglich von SIV-infizierten Schimpansen und Gorillas auf den Menschen übertragen. So konnte für die Gruppen M und N nachgewiesen werden, dass sie aus Schimpansen stammen, während HIV-1 P von Gorillas auf den Menschen übertragen wurde. Es war ein Stigma.

Heute glauben wir einigen “Verstrahlten”, was sie von sich geben…

Ich glaube an das Recht des selbstbestimmten Denkens. Und ich mag mich nicht von Einzelnen manipulieren lassen, die mich mit kruden, halbwahren Theorien vor ihren – oft – braunorientierten Karren spannen wollen.

Das ist nicht neu…

Menschen, die protestieren. Die auf ihre Grundrechte pochen. Wir leben in einem starren bürokratischen System, wo sich Dinge gar nicht so schnell verändern können, wie uns vorgegaukelt wird. Warum wird uns “Arbeitsameisen” auch hier nur die halbe Wahrheit erzählt? -Ganz klar, wir sollen Stimmungsmacher und Meinungsbilder für charismatische Menschen sein, die sich unter dem Deckmäntelchen ihrer angeblichen Menschlichkeit über uns erheben und uns durch ihr vermeintliches “Fachwissen” manipulieren wollen.

Die spanische Grippe nach dem 1. Weltkrieg war eine Pandemie, die in 1918 einen ersten Höhepunkt in den Schützengräben des 1. Weltkriegs hatte. Sie wurde daher auch “flandrische Grippe” genannt. Sie tötete weltweit ca. 40 Mio. Menschen und war der COVID 19 Epidemie sehr ähnlich. Eine Verschwörungstheorie besagte, dass Deutsche bewusst die Grippe an die Küsten ihrer Feinde brachten. Heute ist es klar, dass das nur mehr den Hass geschürt hat und bar jeglicher Grundlage war.

(u.a. Quelle: https://www.zm-online.de/news/gesellschaft/covid-19-wie-ein-shutdown-die-spanische-grippe-abtoetete/, https://de.wikipedia.org/wiki/Spanische_Grippe)

Was ist mir lieber, eine bürokratische Regierung, die erst einmal über ihre Grundrechte ganz laaange diskutieren muss oder eine im Hintergrund agierende Gruppe, die ihre trojanischen Charismapferdchen in die Menge schiebt? Was ist die Motivation? Aufzuklären? – Das ich nicht lache. Sie wollen ihre Ideologien voran bringen.

Menschen sind leicht beeinflussbar, wenn ein Gaukler sein Spiel beginnt
Das kleine 1×1 des NLP

Nehme eine Person, die sich gut darzustellen weiß. Gib ihr Betrag X und gib ihr einige halbwahre Schlagworte auf die Hand… am Besten einen Akademiker… (ein Doktor- oder Professortitel steht ja immer für Wahrheit) und dann lass diese Person vor der Menschenmenge der Arbeitsameisen sprechen. Danach tätschle Deinen “Demagogen”, kraule ihn an seinem Ego und – halleluja – die Arbeitsameisen vergöttern ihn als den neuen Messias.

Warum so ein Lügengebilde funktioniert?

Das ist schnell erklärt. Unerklärliche Situationen machen Angst. Wir haben Angst vor existenziellen und damit lebensbedrohlichen Situationen. Eine Regierung, die durch ihren Bürokratismus nicht einfach so handeln kann, wie Demagogen und dadurch nicht die gewünschten Antworten liefern kann.

Das ist kein Einzelfall…. siehe NS Zeit, spanische Grippe und Pest, wo genau diese Mechanismen zu Antisemitismus, Hass und Aufstand geführt haben.

Meine letzte Erinnerung an so eine Zeit hat mich als damals 5-jährige jüdisches Mädchen Marie aus Berlin Charlottenburg direkt ins KZ gebracht. Meine Mutter, meine Oma und meine Schwester starben mit mir in der Gaskammer in Auschwitz Birkenau im Jahre 1944. Dumm nur, wenn man die Erinnerung mit ins neue Leben hinein nimmt. Auf meine Fahnen steht: “Nie wieder!”

Demonstriert, wütet, beschwert Euch,,, aber gebt den Hinterleuten, die Euch als Arbeitsameisen von oben herab bewerten keine Macht! Seid nicht so dumm, letzten Endes wollen auch die Hinterleute nur Macht über Eure Gedanken und Euch durch Eure Ängste gefügig machen.

Öffnet Eure Augen! Wer mich nun nicht mehr “Freund(in)” nennen möchte, nur zu. Damit kann ich besser leben, als zum Machtinstrument und Spielball von rechten Interessen zu werden.

Please follow and like us: