Akashachronik Lesungen

Unter den  Akashachroniken versteht man eine Art von “Weltengedächtnis”. Es ist ein energetisches Feld. Eine andere Bezeichnung für die Akashachronik ist das “spirituelle Buch des Lebens”, das häufig in Meditationen visualisiert wird. 

Tatsächlich wird jeder Gedanke, jede Emotion und jegliche durchlebte Erfahrung aller Leben gespeichert. Das ist vergleichbar mit einer Computerfestplatte, die die Daten in Clustern speichert, so dass sie abrufbar sind. Genauso verhält es sich mit den “Daten” und “Dateien” unseres Lebens. Die Informationen, Lebensaufgaben dieses und aller vorherigen Leben sind darin gespeichert und abrufbar. Schon die Veden haben sich der Informationen aus dem energetischen Feld bedient. So sind u.a. die Palmblattbibliotheken entstanden bzw. wird von den Brahmanen genutzt.

 

Neue Wege gehen durch Akashalesungen

Es hilft, wenn man im Hamsterrad des Lebens feststeckt und keinen Weg heraus findet, diese Seeleninformationen einzuholen.

Spannenderweise sind die Informationen eines Brahmanen und eines Mediums sehr übereinstimmend, weil Beide auf dieses Informationsfeld zugreifen.

Akashalesungen werden per Zoom angeboten. Buchbar über: www.jenseitsmedien.de