Echtzeit, Unendlichkeit und die Kelly-Family

4. Dezember 2020 0 Von Bettina
Wir befinden uns auf einer Reise durch die Zeit, während wir hier auf der Erde sind. Die Unendlichkeit ist unser Zuhause.

Mir ist aufgefallen, dass ich in letzter Zeit ganz wenige meiner besonderen Erlebnisse geteilt habe. Es gäbe noch so viele bezaubernde, ergreifende, schöne, traurige und besondere Momente, die erzählt werden mögen. Aber das kommt dann alles zu seiner Zeit. Was nun die Echtzeit, die Unendlichkeit und die Kelly-Family miteinander zu tun haben? Oberflächlich betrachtet gar nichts! Aber nach und nach wird verständlich, worüber ich schreiben möchte….

Manche Seelen bescheren uns immer wieder magische Momente
Gestatten: Feli, der Zauberer

Feli, ein jetzt immerhin 14-jähriger Junge, der seit gestern genau ein Jahr auf der anderen Seite der Existenz lebt. Er ist einfach nur erstaunlich. Er schafft es so besondere Botschaften zu überbringen. Diese lassen seinen Lieblingsmenschen trotz ihrer Trauer doch ein Lächeln ins Gesicht zaubern. So, zeigt er sich als eine Art von Zauberer. Er sagt, dass er seinen Feli-Zauber machen würde und seine Zeichen magisch seien. (Seine Schwester hatte ein paar Tage vorher seiner Mama gesagt, dass Feli echt ein Zauberer sei.) Er schafft es die unmöglichsten Zeichen und Beweise auf die Erde zu schicken. Er streut sie wie Konfetti seinen Lieblingsmenschen hier auf die Erde. Das veranlasste seine Schwester zu solch einer ungewöhnlichen Aussage, von der ich natürlich nichts wissen konnte.

Wie magisch er sein kann, durfte ich dann auch erleben…Seine Mama fragte nach der genauen Todesursache, da er nicht obduziert worden war. Er ließ mich Lungenflügel malen (ich bin leider ein Diletant, wenn es ums Zeichnen geht). Dabei war einen Bereich innerhalb der Verästelungen der Lunge dunkel. Er ließ mich einen runden Kreis malen. Seine Mutter schaute überrascht und zückte dann das Handy. Am Tag vorher stellte sie sich diese Frage. Sie fand ein Blatt von einem Baum in Herzform auf dem Boden. Es hatte an fast der gleichen Stelle ein Loch.

So ging es weiter und weiter. Es ging um Familiengeheimnisse, die selbst der Mutter nicht bekannt waren, die sich dann erst auf dem Heimweg klärten. Er zeigte mir sein Grab, das mit Schnee bedeckt war und eine Laterne, deren Licht auf das Grab leuchtete. Ich sah noch verschiedene andere Dinge auf dem Grab. Die meisten der gezeigten Dinge konnten weder die Mutter noch ich kennen. Familie, Schulfreunde und Freunde Felis Grab erst an diesem Tag geschmückt, während seine Mama unterwegs war.

Die Echtzeit ist hier auf der Erde

Zum Schluß sprach Feli von der “Echtzeit” auf der Erde und der “unendlichen Zeit”, die verschwimmt, da wo er ist. Die Echtzeit gibt es nur auf der Erde, weil hier alles einen Anfang und ein Ende hat. Er bat seine Mama von jetzt an für jedes Jahr Kerben in einen Holzbalken zu machen. Daran könne er immer ablesen, welche Zeit auf der Erde ist. Ist das nicht kreativ?

Wenn wir diese Erde verlassen, dann nehmen wir unsere Erinnerungen und vor allem die schönen Momente mit
Manche Träume können wahr werden

Aber genauso kreativ war ein kleines Mädchen, das mit 7 Jahren verstorben war. Manche Träume wahr werden lassen, kann kleinen Menschen noch Lächeln und schöne Momente schenken, ehe sie diese Erde verlassen. So, wie es diese kleine Maus lebt hat. Nennen wir sie doch “Lia”. Es ist nicht ihr echter Name. Aus Respekt vor den Lebenden habe ich den Namen geändert. Sie liebte die Kelly-Family und war ein Riesenfan bzw. ist es noch. Hier ist ihre Geschichte…

Sie zeigte mir dunkle Perlen, die irgendwie golden schimmerten, die sie als Geschenk erhalten hatte. Ich hörte die Musik der Kelly-Family. Und sie hatte Michael Patrick Kelly, einem Mitglied der Kelly-Family, eine Perlenkette geschenkt, die sie selbst aufgefädelt hatte. Es gab noch eine Geschichte dahinter. Lia hatte das Glück, dass die Initiative “Wünsch Dir was e. V.” ihr einen Wunsch erfüllte. Diese Initiative erfüllt schwer erkrankten Kindern Wünsche. Lia durfte ein Konzert mit einem “meet und greet” mit einem Mitglied der Kelly -Family besuchen. Im Austausch zu ihrer selbst gebastelten Perlenkette erhielt sie von Michael Patrick Kelly sein gesegnetes Armband. Es war ihr so wichtig, dass sie das im Sitting zur Sprache brachte. Ich konnte ihre Begeisterung für diesen tollen Musiker spüren. Er hat ihr durch sein Geschenk bis über den Tod hinaus ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

Der Sternenkindertag ist für alle Eltern, Großeltern und Geschwister gedacht, die eine geliebte Seele vermissen. Dabei ist es nicht wichtig, ob es sich um ein Baby oder eine 45jährige Tochter handelt.
Online Sternenkindertreffen – wer macht mit?

Dieses Jahr fällt ja leider der Sternenkindertag in Essen coronabedingt aus. Viele waren schon vorher traurig, weil die Plätze auf nur 10 Teilnehmer reduziert werden mussten. Daher haben wir uns entschlossen, am 13.12.20 von 15.00 h bis 18.00 h einen Online Sternenkindertag abzuhalten. Nähere Informationen hierzu erfolgen noch.

Diesen bieten wir natürlich kostenlos an. Ich möchte dennoch gerne etwas spenden und werde daher dem Verein “Wünsch Dir was e.V.” eine Spende zukommen lassen. Wer macht mit, damit noch viele kranke und auch sterbenskranke Kinder ein besonderes Abenteuer erleben dürfen? Ich glaube, dass auch kleine Beträge gerne angenommen werden. Hier ist der Link dazu: Spendenaktionen Privatperson – wünschdirwas e.V. (wuenschdirwas.de)

Please follow and like us: