Spiritenergie vs. Botox – oder wie die Heilenergie von Spirit uns jung hält

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass die Menschen, die medial arbeiten alle jünger aussehen als sie eigentlich sind? Die Meisten, die sich trauen ihrer Berufung zu folgen sind Enddreißiger oder Mittvierziger.  In meinem Fall ist so, dass ich diese „magische“ Zahl schon seit fast 2 Jahren hinter mir gelassen habe.

Jeder um die Lebensmitte herum beginnt über das eigene Altern nachzudenken. Die ersten Fältchen tauchen auf, wir Frauen sind oder kommen in die Menopause, die Haarpracht wird dünner und eventuell zeigen sich erste graue Härchen. Ja, ja, auch ein Tabuthema über das die wenigsten Frauen offen sprechen. Stimmungsschwankungen, Gewichtszunahme und die Angst vorm Älterwerden greifen um sich. Aber muss das denn so sein?

Mein noch fast jugendlicher Geist steckt in einem alternden Körper fest, was sich erst einmal grauenhaft anhört und mir wird immer mehr bewusst, dass die Zellteilung langsamer wird. Meiner Haut fehlt Feuchtigkeit und die jugendliche Spannung und ja, ich benutze sogar drei Mal täglich eine Creme für mein Gesicht und noch öfter für meine Hände. Früher habe ich meine Mutter und meine Oma belächelt, wenn sie ständig Gesichts- und Handcreme in den Handtaschen hatten. Heute geht es mir ebenso.

Eigentlich ist es doch sehr spannend zu beobachten, wie wir uns wieder einmal verändern wie so oft in unserem Leben und ich muss gestehen, dass ich mich pudelwohl fühle. Etwas mißtrauisch beäuge ich mich noch selbst, weil ich mmeine Angst davor nicht mehr jung zu sein und mich in Richtung einer alten „Weisen“ mit Zipperlein zu bewegen verloren habe.

Ich umarme mein Leben und bin im Einklang mit mir. Ich nehme mir die Zeit, um Gelassenheit zu spüren und mir sind die leisen Töne zwischen Zeilen wichtiger als in den Jahren als ich jünger war. Meine Wahrnehmungen sind bewusster und meine Kontakte zu meinen Geistführern und meinem Team auf der anderen Seite werden intensiver. Die Schleier lüften sich mehr und ich beginne ein Verständnis zu entwickeln, wo vorher nur das heftige Verlangen nach Lernen und Weiterentwicklung war, verläuft das Leben im stetigen Fluß meiner Gedanken, Emotionen und außersinnlichen Wahrnehmungen.

Natürlich habe ich meinen Job, den ich übrigens gerne mache und der nichts mit spiritueller Arbeit zu tun hat, der mich oft müde macht und auslaugt. Wenn ich dann allerdings in Dortmund in der psychologischen Praxis ankomme, die Treppenstufen nach oben steige, um dann für eine Gruppe von Menschen einen medialen Abend oder einen Übungszirkel zu halten, vergehen nur wenige Sekunden oder Minuten, in denen ich mich mit der geistigen Welt und meinen Lehrern und Helfern von der anderen Seite verbinde. Eine pulsierende Energie, die eine Kombination aus Licht, Wärme und einem sanften Gefühl des Dahintreibens meiner Gedanken ist, und die meinen Körper durchströmt, umspült um dann in den Raum zu strahlen, beginnt mich mitzureißen. Der Abend beginnt und ich kann alles, wirklich alles, loslassen, was meine Psyche und Physis belastet hat. War ich vorher müde, ausgelaugt, verärgert, abgenervt, so bin ich nach dem Energieschub sehr ruhig, fröhlich und voller innerer Harmonie. Der Unterschied ist oft so frappierend, dass diejenigen, die mich beobachten ganz erstaunt sagen, dass sich mein Aussehen deutlich verändert hat. Meine Gesichtszüge scheinen friedvoller und weicher zu werden und oft bin ich selbst erstaunt, wenn ich dann Stunden später noch so voller Tatendrang bin, wie man es nach einem strammen Arbeitstag und anschließenden Stunden der medialen Arbeit nicht vermuten würde.

Oft werde ich gefragt, ob mich die Arbeit mit Spirit nicht müde macht. Nein, tut sie nicht, wie man lesen kann, sondern eher im Gegenteil. Mein „Botox“ heißt „spirituelle Heilenergie“ – ist weder ein krankmachendes Nervengift, noch lähmt es meine Gesichtsmuskulatur und ist einfach  nur ein „Gute-Laune-Kick“, der sich auf Körper, Geist und Seele positiv auswirkt,

Ich liebe die Arbeit mit Spirit. Es macht mir Freude, wenn ich Menschen lächeln sehen kann oder ihnen einen Beweis erbringen kann, dass ihre Lieben, die vor ihnen auf die andere Seite gegangen sind, sie niemals verlassen haben, sondern weiterhin an ihrem Leben teilnehmen und in ihrer Nähe sind.

Warum sollte ich Angst vorm Altern haben? Im Gegenteil, das Beste liegt noch vor mir!!!!!!!

 

Kommentar verfassen