Rückblick

Ich sitze jetzt hier am Flughafen Fiumicino in Rom und warte auf meinen Rückflug. Es waren wunderschöne und erholsame Tage auf einem Kreuzfahrtschiff, die ich wirklich gebraucht habe.

Ich durfte wunderbare ☀️Menschen kennenlernen, von denen ich Einige wirklich ins Herz ❤geschlossen habe. Tolle Gespräche mit Medien, Heilern, Autoren, Rückführungstherapeuten und Schamanen, aber auch Life Coaches und vielen anderen besonders spirituellen Menschen.

Über das Seminar reflektiere ich noch für mich und muss doch sagen, dass ich bei solchen Gelegenheiten sehr viel präsenter und näher an meinen Teilnehmern bin. Das Angebot das Wissen zu erweitern war (und ist auch bei meiner eigenen Arbeit für mich im Vordergrund) leider sehr dürftig und eher oberflächlich. Nach eigener Aussage war das eine Art Urlaub mit zeitweiliger Arbeit kombiniert, was wohl dem einen oder anderen Teilnehmer (ebenso wie mir) nicht klar war.

Sicherlich ist es schwierig, wenn drei Tutoren ein Seminar für Menschen unterschiedlichster Entwicklungsstufen halten, aber ich hätte mir mehr Tiefgang und weniger Mainstream gewünscht.😕 Bei insgesamt 14 Std Seminarzeit abzüglich 7.5 Stunden für Pausen plus 5 Std Zeit für Extrademos blieb sichtlich nicht genug Zeit für Intensität. 👎sehr schade, weil Alle dadurch auf der Strecke bleiben. Die Meinungen der anderen Teilnehmer waren dadurch auch weitestgehend einheitlich neutral bis enttäuscht.

Die gemeinsamen Partyabende mit den Tutoren haben aber wiederum Spass gemacht, weil es tolle Menschen mit einem Sinn für Humor und Musik sind. Ich habe lange nicht mehr so viel und ausgelassen getanzt. ❤THANK ♥️you, boys❤!

Für mich als Fazit blieb, dass ich fachlich nichts hinzulernen, aber zumindest mal ganz unbeobachtet und in Ruhe meditieren konnte.

Dennoch habe ich in dem Gesprächen mit den einzelnen Seminarteilnehmern viel für mich mitnehmen können und empfand diese Kontakte als sehr nährende Erfahrungen.


Kommentar verfassen

Bettina-Suvi Rode /03.2016