Mediales Angebot

Medien arbeiten ganz unterschiedlich. Mein mediales Portfolio umfasst folgende Tätigkeiten:

  • Sittings bzw. Readings
  • Tieftrancedurchsagen
  • Tranceheilung
    – physikalische Medialität
  • mediale Abende
  • mediale Coachings
  • Seminare
  • Übungszirkel
  • Mediumausbildung

Meine Termine werden von Sascha Pootmann von den Jenseitskontakten Ruhrgebiet verwaltet.  Wenn Sie einen Sitting- oder Coachingtermin oder einen Platz in einem Seminar reservieren wollen, dann schauen Sie bitte auf folgenden Seiten nach:  www.jenseitskontakte-ruhrgebiet.de Sollten Sie eine Lesung veranstalten wollen oder Veranstalter sein, dann nehmen Sie bitte mit Herrn Sascha Pootmann info@jenseitskontakte-ruhrgebiet.de Kontakt auf. Meine Termine werden von dort koordiniert.

Medialer Abend

In unregelmässigen Abständen biete ich an einem Freitag in größerer Runde die Möglichkeit unverbindlich und gemeinsam mit anderen Teilnehmern Botschaften aus der Geistigen Welt zu empfangen. Sogar bei diesem ernsten Thema wird gerne gelacht und es werden schöne, manchmal traurige und manchmal auch dramatische Erinnerungen ausgetauscht. Viele Menschen, die das erste Mal an einer öffentlichen Demonstration von Hellsichtigkeit teilnehmen, erwarten eine spukige Veranstaltung mit viel Hokuspokus…dem ist nicht so. Ich beginne mich auf die Arbeit mit der Geistigen Welt einzustimmen. Lass mein Bewusstsein sich ausdehnen und mein rational-logisches Bewusstsein etwas in den Hintergrund treten, während meine Trance immer tiefer wird. Mein emotionales Bewusstsein gewinnt mehr Raum. Mein astrales Selbst driftet in den Übergang zwischen Diesseits und Jenseits und ermöglicht so, dass die Seelen näher heran treten und meinen ätherischen Körper nutzen können.

Es ist ein freundlicher Raum, in dem Stühle in einer Runde aufgestellt werden. Das symbolisiert, dass wir Alle eins sind. Man kann in zwangloser und liebevoller Atmosphäre die Geistige Welt für sich entdecken. Selber eine Botschaft erhalten oder andere Anwesende beobachten, die eine Botschaft erhalten, da dies in dieser Runde für alle hör- und sichtbar geschieht. Ich bemühe mich möglichst viele Botschaft durchkommen zu  lassen und ausreichend Zeit für den Einzelnen zu haben.  Niemals sind die Botschaften verletzend, gemein oder boshaft, sondern von großer Liebe, Verständnis, Mitgefühl und auch Humor geprägt. Die Geistige Welt sieht uns lieber lachen als weinen und natürlich ganz besonders an so einem Abend, obwohl natürlich immer mal wieder Tränchen fliessen, wenn ein geliebter und verloren geglaubter Angehöriger uns wieder nahe kommen kann. Bitte bedenken Sie: Ein medialer Abend ersetzt kein Sitting, weil hier die Botschaften aus Respekt für das Geistwesen und seiner Angehörigen nie so präzise und ausführlich sein können, wie bei einem 30-45 Minuten Sitting. Diese Termine finden jeweils von 19.00 h bis 21.00 h in der Hofwerkstatt in Essen statt.

Seminare

Ich liebe die Arbeit mit an der Spiritualität interessierten Menschen! Es ist wunderbar zu erleben, wie Menschen, die zweifelnd und oft mit einer großen Angst vor dem Sterben und Tod an einem Seminar teilnehmen, aufblühen.

Die „Tanz auf dem Regenbogen“ Seminare sind so konzipiert, dass sowohl Neulinge wie auch bereits in einem medialen Feld arbeitenden Menschen ein breites Spektrum an neuen Erfahrungen und Einsichten geboten wird. Es ist jeweils ein kurzer mündlicher Teil, an den ein ausgedehnter Praxisteil anschließt. Denn nur die Dinge, die man am eigenen Leib erlebt, können als „echte Erfahrung“ verbucht werden. Besonders wenn am zweiten Tag in Trance Geistwesen hinzukommen, die oft mit Musik, Instrumenten und Berührungen für alle Teilnehmer fühl- und hörbar werden, gibt es Niemanden, der davon nicht begeistert ist.

Der Tanz auf dem Regenbogen zeigt, wie das Sterben erlebt wird und immer aus der Sicht des Verstorbenen gesehen diese irdische Welt erlebt wird. Die Teilnehmer lernen den Übergang zwischen Diesseits und Jenseits kennen. Praktische Übungen für Zuhause und eine energetische Bewusstseinserweiterung runden dieses Seminar ab.  Wir durften einige Heilungen erleben und sehr viele Teilnehmer erhalten von der Geistigen Welt ein energetisches Geschenk, in dem die Eigenenergien deutlich intensiver wurden und Energiekanäle sich geöffnet haben.

Übungszirkel

Wir haben in Dortmund eine  offene Gruppe. Interessierte sind herzlich eingeladen einmal monatlich daran teilzunehmen. Der Zirkel findet in einem gemütlichen großen Raum in der psychologischen Praxis am Tierpark, Wolfgang Link, Hagener Str. 38, Dortmund (Zoo) statt. Um auch Menschen mit einem kleineren Budget Spiritualität zu ermöglichen, wird für den Zirkel lediglich ein geringer Unkostenbeitrag erbeten.

Dieser Übungszirkel wird nicht über die Jenseitskontakte Ruhrgebiet verwaltet.  Termine finden sich hier auf den Blogseiten.

Was macht man in solch einer Gruppe? In allererster Linie lernen wir innerlich zur Ruhe zu kommen und zu meditieren.  Wir erfahren wie es ist, wenn wir mit uns selbst in Kontakt kommen, unsere innere Mitte finden und unsere hellen Sinne zu verfeinern. Das fördern unsere Intuition und bringt uns in Kontakt zu unserer Seelenheimat. Die Meditation ist der Schlüssel zur Erweiterung des eigenen Bewusstseins, um in Kontakt zum Höheren Selbst, den Geistführern oder auch Seelen von Menschen und Tieren auf der andere Seite, aber auch hier im Diesseits zu kommen. Trancefähigkeiten kann man hier ebenso wie Tranceheilung kennenlernen und in einem zwangslosen Ambiente üben.

Sittings / Einzeltermine

Bitte haben Sie Verständnis, dass ich im Gegensatz zu vielen anderen Medien keine Readings per Telefon oder E-Mail anbiete!

Bei einer Einzelsitzung, bei der natürlich auch gerne eine Freundin oder Familienangehöriger anwesend sein darf, beginnen wir in einer hellen, freundlichen Umgebung ein Gespräch mit der Geistigen Welt. Hokuspokus oder seltsame Rituale sind mir zuwider. Hierbei bestimmt die Geistige Welt, wer mit einer Botschaft durchkommen wird und nicht das Medium. Ich bin in diesem Fall der Mittler zwischen den Welten und man könnte sagen, dass ich als Dolmetscher fungiere, was auch im normalen Alltagsleben mein Beruf ist. Das Geistwesen überlagert mein Bewusstsein mit Emotionen, Erinnerungen und körperlichen Empfindungen, die dann zur Identifikation durch den vor mir sitzenden Angehörigen  führen. Daneben  sehe ich belebte Bilder, höre Gesprächen zu, manchmal sind es nur einzelne Worte, die mir zugerufen werden. Oft werden Symbole verwendet, die ich zusammen mit dem Klienten deute. Besonders intensiv können Gerüche oder ein Geschmack im Mund sein; Erdbeertorte ist ganz wunderbar, aber z. B. Tabakgeruch und -geschmack sind für einen Nichtraucher wie mich weniger angenehm. Man stelle sich vor, man sitzt in einer Wolke aus Tabakqualm, den niemand sonst im Raum wahrnimmt. Häufig sehe ich die Geistwesen in unterschiedlichen Lebenssituationen, die mir als Erinnerungen geschickt werden und sie zeigen sich mir meist jünger, vitaler und häufig in einem Lebensalter, in dem sie sich wohl gefühlt haben. Das muss aber nicht zwangsläufig en detail sein. Manchmal zeigen sie sich in ihrer tatsächlichen Energieform, die man bestenfalls als sanft leuchtenden Lichtkörper beschreiben kann.

Warum ich keine telefonischen und schriftlichen Kontakte mache

In einem persönlichen Gespräch  können viel besser Fragen geklärt werden, die oft die Trauerarbeit unterstützen. Tröstende Aussagen aus der Geistigen Welt helfen unsere Trauer besser zu verarbeiten.

Die Kontaktaufnahme der Seelen verstorbener Menschen und Tiere aus dem Jenseits ist respektvoll zu begegnen. Es ist nicht nur für uns Lebenden, sondern auch für sie eine sehr emotionale Erfahrung. Ganz besonders gilt dies, wenn sie sehr plötzlich die irdische Ebene verlassen haben. Wenn der Verstorbene nicht an ein Weiterleben der Existenz geglaubt hat, wird er sehr viele Versuche unternommen haben, um sich bemerkbar zu machen.  Dann ist es endlich so weit, dass sie es in einem Jenseitskontakt bekräftigen können. Meist sind sie dann aufgeregt und freuen sich sehr, was in meiner Mimik und Gestik sichtbar wird, weil ich ihnen einen Teil meines Bewusstseins zur Verfügung stelle. Wie will man dies in einer unpersönlichen Mail oder Telefonat darstellen?

Beim Kontakt zu unserem Geistführerteam werden aber auch konkrete Hilfen für den eigenen spirituellen Weg angeboten. Besonders wenn die letzten Monate, Tage oder die Todesursache dramatisch für alle Beteiligten waren, sind die Empfindungen der Hinterbliebenen, die hier ihren Weg weitergehen müssen, mit allergrößtem Respekt und sanft zu behandeln.

Eine Einzelsitzung dauert ca. 30-45 Minuten.  Die Aufzeichnung wird in Form einer CD mitgegeben. Bitte rechnen Sie mit ca. einer Stunde.

Erfahrungsberichte

http://www.leben-nach-dem-tod.eu/erfahrungsberichte/jenseitskontakt-ueber-medium/index.php

Natürlich ersetzt eine Sitzung bei einem Medium keine kompetente medizinische oder psychologische Behandlung, sondern sollte im weitesten Sinne als Lebensberatung gesehen werden. Medizinische Aussagen zu Erkrankungen oder Behandlungen werden dabei niemals getroffen, weil dies in die Hände von Fachleuten gehört. Dennoch sind diese als „Assessment“ (=englisch Beurteilung) bezeichneten Sitzungen sehr hilfreich.

Quellenangaben de.wikihow.com (Think like da Vinci)

Lichtkörpergrafik http://inspirationfeed.com/inspiration/digital-art-inspiration/outstanding-digital-artwork-by-tony-ariawan-2/3/)

Alle anderen Designs, Texte  und Grafiken unterliegen meinem ausdrücklichen Copyright. 1/2015 B. S. Rode

 

10 thoughts on “Mediales Angebot”

  1. Hallo, ich würde gerne einen Termin machen und jemanden mit bringen. Wann sind Sie in der Nähe Krefeld wieder buchbar? In Dortmund hätten wir gerne einen Termin zur Einzelsitzung genommen, jedoch alles besetzt. Bitte um Ihre Antwort!

    1. Liebe Natascha,
      leider bin ich im Mai so viel unterwegs, dass ich keine Sittingtermine in Dortmund anbieten kann. Meine Termine im Ruhrgebiet konzentrieren sich für Sitting-/Coachingtermine auf Dortmund und für Seminare/Ausbildung auf Essen. Im Juni und Juli wird es aber wieder freie Termine in Dortmund geben, die Sie wieder über die Seiten meines Management http://www.jenseitskontakte-ruhrgebiet.de buchen können.

      Ganz liebe Grüße
      Bettina

  2. Ich hätte gerne einen Termin bei Ihnen für ein persönliches Gespräch.Meine Partnerin würde gern mitkommen.Bitte teilen Sie mir mit wann und wo und was es kostet.

    Vielen Dank

    Dittrich Mario

  3. Sehr geehrte Frau Rode,würde gerne am Übungszirkel am 30.07. teilnehmen.Wie hoch wäre der Unkostenbeitrag.
    MfG Jessich Grella

  4. Liebe Frau Suvi – Rode,
    mein Sohn hat gestern an einem Sitting bei Ihnen teilgenommen um mit Ihrer Hilfe Kontakt zu seinem verstorbenen Bruder aufzunehmen. Er hat mir später gesagt: „Bislang habe ich gehofft, daß er – in welcher Form auch immer – noch bei mir ist, jetzt WEISS ich es! Ich habe ihn klar wiedererkannt. Er trägt mir unsere geschwisterlichen Nickeligkeiten nicht nach und hat mir Mut für die Zukunft gemacht.“
    Liebe Frau Suvi – Rode, da ging mir das Herz auf! Wenn man ein Kind durch einen grausamen Unfall verliert und sich dann Sorgen um das zweite Kind machen muß, ist das schon belastend.
    Sie haben nicht nur meinem Sohn sondern auch mir sehr geholfen und dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken!
    Liebe Grüße von E.S.

    1. Sie haben zwei ganz wundervolle Söhne und es war mir eine große Ehre, dass ich das Medium sein durfte, dass die Beiden miteinander verbinden durfte. Es war so schön den Beiden zuzuhören und ich fand es wundervoll, dass M. seinen Bruder auf der Erde hier begleiten wird und ihm versichert hat, dass er immer an seiner Seite sein wird.

      Ganz, ganz liebe Grüße
      Bettina-Suvi Rode

Kommentar verfassen