Medialer Zirkel – warum das Üben medialer Fähigkeiten so wichtig ist.

Medialer Zirkel

Eine Seite, die alle medialen Zirkel auflistet, hat noch gefehlt. Danke, Sascha Pootmann für diese übersichtliche Liste, die  (hoffentlich) noch um viele weitere Zirkel unserer Schüler in ganz Deutschland erweitert werden wird. Zirkel sind oft eine Möglichkeit  erst einmal zwanglos und regelmässig spirituellen Themen in Kontakt kommen zu können.  Viele Menschen machen Erfahrungen mit Themen jenseits dieser bewussten Welt und stehen ganz oft alleine da, weil sie keinen Ansprechpartner finden können. Die meisten Dinge haben eine ganz natürliche Ursache. Es nimmt so viel Angst, wenn man feststellt, dass es kein böser Geist ist, der sein Unwesen treibt. Für viele Menschen, die hypersensitiv sind, ist ein Zirkel hilfreich, weil sie dort auf Menschen mit einem ähnlich erweiterten Bewusstsein treffen.

Aber was sind diese „Zirkel“ eigentlich?

Viele Menschen schauen mich erst etwas verständnislos an, wenn ich von der Möglichkeit an der Teilnahme eines Zirkels spreche.  Es ist höchstens in den spirituellen Kreisen bekannt, was das ist. Dabei ist ein medialer Übungszirkel durchaus ein gutes Mittel, um eine Brücke der Achtsamkeit und Ruhe in den Alltag einzubauen. Gleichzeitig ist in der Runde die Möglichkeit gegeben,  eigene natürliche Fähigkeiten der hellen Sinne wieder neu zu entdecken und kontinuierlich zu entwickeln.

Es fällt den meisten Menschen schwer Zuhause zu meditieren. In der Gruppe unter Anleitung fällt es so viel leichter. Von Traumreisen bis hin zu Trancezuständen kann nach und nach die eigene Meditationsfähigkeit vertieft werden. Der achtsame Umgang mit den Seelen der Teilnehmer und die ganz besondere Atmosphäre von liebevollem Vertrauen, wenn mit Spirit gearbeitet wird, machen diese zwei Stunden zu einem Wellnesserlebnis für die Seele. Man kommt sich ein wenig vor wie auf einer Insel der Ruhe und Harmonie.

Neben einer angeleiteten Meditation werden aber auch Partnerübungen gemacht und der Zirkelleiter unterstützt, erklärt und hilft Zusammenhänge zu verstehen.

Unsere Zirkel sind fast alle offen, d.h. es dürfen auch Menschen hinzukommen, die noch niemals mit Spiritualität zu tun hatten.

Die Zirkel haben unterschiedliche Themenkomplexe wie z. B. die nonverbale Kommunikation mit Tieren im Tierkommunikationszirkel oder dem Gesprächskreis für verwaiste Eltern und Geschwister, der von einer selbst betroffenen Mutter geleitet wird.  Die jeweiligen Themenschwerpunkte finden sich auf der Seite www.medialezirkel.de und können sich bei Bedarf ggfs. auch mal ändern.

Muss ich mich zu etwas verpflichten oder werden meine Daten gespeichert?

Nein, die Zirkel sind absolut freiwillig. Egal, ob Jemand nur einmal kommt oder immer wieder, spielt keine Rolle. Man kann sich als Teilnehmer eintragen und die Daten werden nur in Absprache gespeichert, um neue Zirkeltermine mitzuteilen und ggfs für den Teilnehmer um die Teilnahme zu- oder abzusagen.

Sind die Zirkel religiös motiviert oder finden religiöse Riten oder Praktiken statt?

Nein, die Zirkel sind konfessionslos und nicht religiös motiviert. Wir sind Menschen, die gerne mit Anderen gemeinsam meditieren und üben. Wir arbeiten vielleicht mal mit Meditationskarten. Aber rituelle Handlungen oder Berührungen gehören nicht dazu. Sektenartige Strukturen, Zwänge und Manipulationen sind uns zuwider.

Arbeiten wir mit Magie oder sogar mit schwarzer Magie?

Als überaus im Leben stehende und sehr rationale Menschen halten wir alles Magische für – sorry – Hokuspokus, mit dem wir nichts zu tun haben wollen. Solche Dinge machen Angst und dienen der Manipulation, wovon wir uns distanzieren. Wir möchten den Teilnehmern helfen mit mehr Gelassenheit und Freude durch ihr Leben zu gehen und ihnen hier Möglichkeiten aus der Klanglehre, Geistheilung und Medialität eröffnen.

Was kostet die Teilnahme an einem Übungszirkel und wie viele Teilnehmer sind es?

Nun, das entscheiden die Zirkelleiter selbst. Es ist i.d.R. ein Unkostenbeitrag zwischen 5 und 30 Euro für Raummiete, etc. erforderlich. Das ist ganz unterschiedlich. Deshalb bitte einfach nachfragen.  Die Größe des Zirkels variiert. In den Dortmund-Zirkeln werden es nicht mehr als 14 Teilnehmer insgesamt mit Zirkelleitern sein. Aber auch das ist die persönliche Entscheidung Desjenigen, der den Zirkel veranstaltet. Zirkelarbeit sollte allen Menschen offenstehen. Wenn Jemand kein Geld zur Verfügung hat, dann ist sicherlich auch eine kostenlose Teilnahme gegen einen anderen Energieausgleich möglich. Bitte unbedingt vorab den Zirkelleiter dazu ansprechen, damit die Situation sensibel für den Betroffenen gelöst werden kann.

 

 

 

 

 

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close