Halloween in Hannover

Halloween hat dieses Jahr eine ganz besondere Bedeutung für mich bekommen. James van Praagh, einer meiner geschätzten Lehrer, war erstmalig in Hannover und hat dort einen medialen Abend in Kooperation mit dem House of Spirit und Paul Jacobs gestaltet. Da dies ein Montag war, standen mal keine eigenen Termine an und wir konnten uns auf den Weg nach Hannover machen.

Überall, wo James auftaucht ist die Party — im Dies- und im Jenseits. Deshalb hatte ich wesentlich mehr Publikum als die von uns geschätzten ca. 250 Menschen im Saal erwartet. (Die anderen Seelen in Spirit, die ja leider von den meisten irdischen Seelen offensichtlich nicht wahrgenommen werden, waren natürlich noch viel, viel mehr im Raum vorhanden. So, dass man im Gedränge mal hier eine Mutter, da einen Vater oder ein Kind aufblitzen sah.)  Es war ein toller Abend mit vielen Botschaften, die von Paul und James abwechselnd oder im Spinning vorgetragen wurden.

Obwohl ich meine Spirit-Familie gebeten hatte, keine Botschaft durchzubringen, bekam ich die erste Botschaft dieses Abends von Paul Jacobs, der meinen deutschen Opa, meinen finnischen Onkel und Großonkel absolut treffend channelte.

Alles in allem waren es sehr berührende Botschaften, die allerdings aufgrund der vielen Teilnehmer natürlich viel weniger tiefgründig sein konnten wie an einem Abend mit geringerer Personenzahl. Jedes Mal, wenn ich auf James treffe, erhalte ich für mich neue Einsichten und ich bin dankbar für seinen Hinweis, dass ich auf meinem „Kurs“ bleiben soll. Deshalb werden meine medialen Abende auch weiterhin nicht mehr als 40 Personen haben. Ich hatte gerade wegen der vielen Nach- und Anfragen darüber nachgedacht, für die medialen Abend mehr Menschen anzunehmen. Aber, danke James, ich werde bei meinem Konzept bleiben und einfach ein „People’s People“ im kleinen Kreis bleiben! Und ich freue mich, wenn ich James im nächsten September wieder treffen darf. Ja, ich habe seine Einladung gerne angenommen….(nachdem Sascha meinen Terminkalender etwas umjustieren konnte). Er ist einfach wie Gordon auch meine „Muse“ <3

woman-358749_1280Halloween ist für mich der Beginn der durchlässigsten Zeit des Jahres, wenn sich beide Welten sehr, sehr nahe kommen. Diese Zeit geht bis zu den Rauhnächten. Es ist eine besinnliche Zeit, in der wir Medien landauf und landab am Meisten unterwegs sind, weil in dieser Zeit die Kontakte besonders intensiv sind. Die Tage werden kürzer, die Natur verlangsamt ihren Herzschlag, wenn die Blätter fliegen und die Energien der Menschen und Tiere erhöhen sich.


Kommentar verfassen

Bettina-Suvi Rode /03.2016