Eine Kerze anzünden

 

Zurück aus meinem Kurzurlaub höre ich die schrecklichen Nachrichten aus Graz, wo erneut ein psychisch kranker Mensch den Tod anderer Menschen provoziert hat. Natürlich kenne ich die Philosophie der Lebenspläne, dennoch geht mein Herz auf, wenn ich an die traumatisierten Menschen hier auf der Erde denke.

 

Wenn die Seele weint, bemerkt es die Umwelt oft nicht. Viele Menschen mit psychischen Angststörungen, Neurosen collage_hibiscus1und Schizophrenie versuchen sich in der Esoterik und verbreiten dort oft mit ihren kranken Ansichten von Dämonen und Teufeln Angst bei Trauernden. Sie erleben eine Form der kranken Realität, die wir uns als psychisch Gesunde gar nicht vorstellen können. Aus diesen Wahnvorstellungen heraus können schlimme Dinge entstehen. Leider erlebe ich es viel zu oft, dass dringend benötigte Medikamente nicht genommen werden und Therapien abgebrochen werden.  Im schlimmsten Fall kann es zum Suizid oder sogar zu einer Mitnahme anderer Menschen bis in den Tod führen.

Kein Geistwesen wird jemals etwas fordern, was Leid, Bestrafung oder Mord nach sich zieht. Die oberste Regel unserer Seelenheimat ist es, dass der menschliche Wille respektiert werden muss und deshalb würde von dort niemals ein Forderung in einer negativen Form erfolgen.

candl1

Ich möchte gern morgen Abend um 21.00 h Heilenergie senden und hoffe, dass möglichst viele Menschen mitmachen, um ein Licht in die Welt zu senden. Licht, dass Trost, Hoffnung und Mut spenden soll und die Selbstheilungskräfte der Kranken aktivieren mag!

 

Alle Lebewesen dieser Erde sollen die universelle Heilenergie erhalten, welche diejenigen erreichen mag, die sie am Meisten benötigen und annehmen können.


Kommentar verfassen

Bettina-Suvi Rode /03.2016