Autor: Bettina

Das Jenseitsmedium Bettina-Suvi Rode (Jg. 1963) erhielt ihre langjährige spirituelle Ausbildung u.a. durch das bekannte britische Medium Gordon Smith. Ihre Arbeit umfasst Jenseitsbotschaften und Botschaften in Tieftrance und spirituelle Seminare, in denen sie ihr Wissen über das Jenseits vermittelt und Medien ausbildet. Sie gibt zahlreiche Seminare und Abendveranstaltungen in vielen Städten deutschlandweit.

Die Welt, in der ich lebe…

Die Welt, in der ich lebe, ist nicht die Welt, in der Andere leben. Was ist real? Was ist meine eigene Wahrnehmung einer scheinbaren Realität?
“Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt” – Pippi Langstrumpf (Astrid Lindgren)
Wir Menschen leben in unserer eigenen emotionalen Welt. Wir stülpen Anderen gerne unsere eigenen Befindlichkeiten auf. Die Kappe, die sie tragen, die wollen wir dann so sehen. Es ist nicht so, dass wir Wahrheit der Realität nicht sehen wollen. Wir können sie nur durch unseren persönlichen emotionalen Filter sehen.

Werbeanzeigen
Von Bettina 8. November 2019 0

Sei kein medialer Spielverderber!

Sei kein medialer Spielverderber!
Wir sind Alle Seelen auf einer Reise durch die Unendlichkeit, frei von Zeit und Raum. Es hilft Vorbilder, Idole, Lehrer oder Gurus zu haben, weil sie helfen Schritte in neue Dimensionen zu tun. Seelenflügel zu erschaffen.

Von Bettina 4. November 2019 0

Spirituelles Treffen für verwaiste Eltern in Dortmund

Wer kann das Herz eines trauernden Elternteils besser verstehen als Jemand, der diesen Schmerz teilt?  Ich glaube, dass es in der Trauerarbeit immens wichtig ist, dass man sich mit anderen Betroffenen austauschen kann. Es geht nicht ums Jammern oder darum, dass ein Wettbewerb entsteht, wessen Schicksal schlimmer ist. Sondern es ist eine Herz zu Herz-Berührung,…

Von Bettina 22. Oktober 2019 Aus

Mütter sind wie Sonnen!

Mütter sind wie Sonnen! Manchmal sind es aber auch die Väter, die die Sonnenstrahlen der bedingungslosen, einzigartigen Liebe ausstrahlen, die man als Mutterliebe bezeichnet.  Der Verlust dieser Liebe schmerzt oft ein Leben lang. Es ist eine Wunde, die sich nie ganz schließt. Wenn ich in meiner Eigenschaft als Medium unterwegs bin, dann spüre ich diese…

Von Bettina 14. Oktober 2019 Aus

Augen_Blicke

Unsere Augen sind das Tor und der Blick in unsere Seele, sagt man. Blicke können für die Ewigkeit in unseren Erinnerungen eingebrannt sein. Unvergesslich, einzigartig und jederzeit abrufbar. Der erste Blick in die Augen unserer neuen Liebe. Man ist wie “vom Blitz getroffen” und sofort “schockverliebt”. Der Moment, wenn das Neugeborene seine Augen öffnet und…

Von Bettina 27. September 2019 Aus

Eigene intuitive Fähigkeiten entwickeln

Eigene intuitive Fähigkeiten zu fördern ist gar nicht so schwer.
Die hellen Sinne wie das Hellsehen, Hellhören, Hellriechen, Hellschmecken, Hellfühlen und Hellwissen (wird oft mit dem “Hellsehen” verwechselt) zu entwickeln ist gar nicht so schwierig. Wenn man weiß, wie man es macht. Natürlich gehört dazu auch das regelmäßige Üben. Die hellen Sinne sind wie Muskeln, die man trainieren und definieren kann.

Von Bettina 10. September 2019 Aus

Es gibt Hunderte von Wegen

Es gibt Hunderte von Wegen, um einen Berg hinaufzusteigen. Alle führen zum selben Ort, deshalb ist es egal, welchen Weg Du nimmst. Die einzige Zeitverschwendung sind Diejenigen, die um den Berg herumrennen, um Anderen zu sagen, das ihr oder sein Weg falsch seien.  –  Hindu Weisheit Ist Gleich wirklich Gleich oder doch nur eine Kopie…

Von Bettina 9. September 2019 Aus

Danke!

Ich bin echt überwältigt! So viele wundervolle Geburtstagsgrüße haben mich per WhatsApp, Facebook, Twitter, Mail und Instagram erreicht. Mein neues Lebensjahr kann bei so vielen liebevollen Wünschen nur besonders schön werden. Danke Allen, die an mich gedacht haben (und auch an Diejenigen, die so wie ich Geburtstage verpassen, weil auch diese positiven Wünsche und Gedanken …

Von Bettina 3. September 2019 Aus

In Liebe, Luke

Eine sehr liebe Medium Freundin, Denise von Hengst, hat mich auf Luke`s und Elise`s Seiten aufmerksam gemacht. Ich war überwältigt als ich Elises Brief aus dem Jahr 2019 an ihr Selbst in 2014 las. Es spiegelt Alles wider, was ich auf meinem Weg durch den Tunnel der Trauer zum Licht erleben durfte (und noch immer darf). Viele Kinder und Jugendliche bestätigten mir immer wieder das, was auch Luke durch und mit seiner Mutter erlebt. Nichts passiert zufällig. Alles unterliegt einem großen Masterplan, den wir nicht mal ansatzweise verstehen können.

Von Bettina 6. August 2019 Aus